Feldenkrais in Porta Westfalica

Marion Wittig

  • Wer war Feldenkrais ?

Dr. Moshé Feldenkrais(1904-1984) war ein israelischer Physiker und Physiologe.

Anfang der fünfziger Jahre veranlasste ihn das Aufbrechen einer alten Knieverletzung zur exakten Analysekörperlicher Abläufe und physiologischer Zusammenhänge.

Aus jahrzehntelangen Beobachtungen entwickelte Feldenkrais die Grundlagen einer Methode, "besser" und "menschlicher" zu werden.

 

  • Was ist Feldenkrais? (die Feldenkrais-Methode)

Feldenkrais ging davon aus, dass ein Mensch nach dem Bild handelt, das er sich von sich macht. Er sagt, dass dieses Bild („self image“) 1. angeboren, 2. anerzogen und 3. durch Selbsterziehung zustande kommt.

Feldenkrais entwickelte die nach ihm benannte Methode aus eigenen Erfahrungen und wissenschaftlichen Studien über den Zusammenhang von …
Bewegung, Sinnesempfindung, Denken, Fühlen.

Die Feldenkrais-Methodearbeitet nach den Prinzipien des organischen Lernens (analog zur Kleinkinder Entwicklung)

Durch neugieriges,forschendes und spielerisches Ausprobieren wird der Bewegungs- und Handlungsspielraum erweitert.

Die Wirkung des Lernprozesses betrifft die ganze Persönlichkeit des Menschen, körperlich, seelisch und geistig.

Um das erzielen zu können, entwickelte Feldenkrais ein pädagogisches Konzept, dass auf zwei verschiedene Arten unterrichtet werden kann. Zum einen in Gruppenlektionen (verbal) „Bewusstheit durch Bewegung" und zum anderen in Einzelunterricht „non-verbal“ (Funktionale Integration). 

 

  • Was bringt Feldenkrais?

Mit Hilfe der Feldenkrais-Methodekann man:

  • sich von diversen Schmerzen verabschieden
  • seine Haltung und sein Auftreten verbessern
  • lernen, selbständig zu lernen
  • seine Bewegungsentwicklung bis ins hohe Alterweiterentwickeln
  • lernen, seine Bewegungen bewusster zu koordinieren und damit fließender und gesünder auszuführen
  • Selbstvertrauen gewinnen
  • neue Möglichkeiten für Freizeit/Beruf finden

 

  • Wem nützt Feldenkais?

Für wen ist dieFeldenkrais-Methode geeignet?

  • Für Menschen jeglichen Alters, die sich selbst besserspüren und beherrschen wollen
  • Für Kinder und Säuglinge mit Entwicklungsstörungen undWahrnehmungsproblemen
  • Für Senioren, um Bewegungsfreiheit wiederzugewinnen
  • Für Menschen, die mit Einschränkungen oder Schmerzen,ausgelöst durch Unfall, Operation, Krankheit, Überbelastung oder Behinderung,leben und nicht resignieren, sondern sich entwickeln wollen.
  • Für alle Menschen, die bewusster leben und ein Leben langbeweglich bleiben möchten.

 

Quelle: Wikipedia